Kulturforum Kapelle Waltrop – Restaurierung und Bestandssicherung

Standort

Hochstraße 20

45731 Waltrop

Bauherr

Stadt Waltrop

Bruttogeschossfläche

1570 m²

Fertigstellung

2004

Leistungsumfang

Architektur

Bauleitung

Tragwerksplanung

Thermische Bauphysik

Planer extern

Technische Gebäudeausrüstung (TGA):

KaTplan, Münster

Anstatt die alte Waltroper Krankenhauskapelle der Abrissbirne zu überantworten, gründeten die Waltroper Bürger den Verein "Pro Kapelle" um aus der alten Kapelle ein liebevoll restauriertes, lebendiges Kulturforum zu entwickeln. 

Untrennbar ist die Kapelle, die der spätere Kölner Dombaumeister Bernhard Hertel 1899 errichtet hatte, mit der Geschichte des Bergbaustädtchens Waltrop verbunden. Mit ihrer Nonnenempore erinnert der seit 1986 denkmalgeschützte Sakralbau an das Wirken des Franziskanerinnenordens in Waltrop zur Zeit des industriellen Aufschwungs in der Region.

Die Innenausstattung konnte nicht in altem Stil wieder hergerichtet werden, ein Bezug zu dem ursprünglichen Farbkonzept lässt die Stimmung des Innenraumes aufleben. Die originale Wandbemalung erhalten war, blieb sie an ausgewählten Ecken bestehen. Schmuckstück der Kapelle sind die ebenfalls aufwändig restaurierten Buntglasfenster mit ihrer Mischung aus Neoklassizismus und Jugendstil. Es finden in der restaurierten Kapelle zahlreiche Konzerte, Vortrags- und Theaterveranstaltungen oder Lesungen statt. Die Musikschule Waltrop hat in den über 100 Jahre alten Mauern eine feste Heimstatt gefunden.

Weiterführende Links

Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie sehr gerne!




ARCHPLAN GmbH
Gildenstr. 2g
48157 Münster

Tel.:   0251 / 141 80 0
Fax:   0251/  141 80 18
Mail:
schließen
Bildnachweise: