Energetische Aufwertung des Denkmals „Haus Götting“ in Münster

Energetische Aufwertung des Denkmals „Haus Götting“ in Münster

Das „Haus Götting“ im Twenhovenweg 36 stammt aus den späten 30er Jahren und steht auf Grund der Geschichte und dem typischen Baustil zu Recht unter Denkmalschutz.

Die Familie Götting war und ist prägend für die Münsteraner Kunstgeschichte. Wilhelm Götting war Maler und Mitglied der Künstlergemeinschaft „Schanze“. Bruder Heinrich Götting Senior gründete die Kunsthandlung Götting, die heute vom Sohn Heinrich Götting Junior geführt wird. Ihre Heimstatt hatte die Familie in Angelmodde – genauer im „Haus Götting“ in dem sich auch heute noch Kunsthandlung und Atelier befinden. 

Um die Energieeffizienz des Gebäudes zu verbessern, wurden das Dach und die Gauben komplett gedämmt und neu eingedeckt, einige Bestandsfenster sind durch Fenster mit einer Wärmeschutzverglasung ausgetauscht worden.

Die Optik der Eingangstür musste von außen erhalten bleiben. Um den Wärmeschutz, die Luftdichtheit und den Einbruchschutz zu verbessern ist von innen ein neues Türblatt aufgesetzt worden. Sämtliche Maßnahmen erfolgten nach den Richtlinien der KfW-Bank und in enger Abstimmung mit der städtischen Denkmalbehörde, dem Architekturbüro Sunder-Plassmann und den Handwerkern.

ARCHPLAN begleitete das Bauvorhaben als Energieberater Denkmal. Mehr auf der Projektseite zum Haus Götting.

‍ ‍Foto: Armin Wenzel
‍Foto: Armin Wenzel

Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie sehr gerne!




ARCHPLAN GmbH
Gildenstr. 2g
48157 Münster

Tel.:   0251 / 141 80 0
Fax:   0251/  141 80 18
Mail: