Fordsiedlung Köln

"Fordsiedlung" der LEG, Köln

Standort:      

Köln-Niehl

Bauherr:      

LEG Wohnen, Köln

Baubeginn:      

2008

Fertigstellung:      

2010

BGF:      

25.600 m²

Leistungsumfang:      

Architektur,
Tragwerksplanung,
Bauphysik,
Bauleitung,
Farbkonzepte,
Energiekonzepte (Archplan mit KaTplan GmbH)

Planer extern:      

Haustechnik: KaTplan GmbH, Münster Brandschutzkonzept:Dehne und Kruse Brandschutzingenieure, Gifhorn Landschaftsarchitektur: Davids, Terfrüchte + Partner, Essen

Downloads:

Die "Ford-Siedlung der LEG" ist ein gewachsenes "Veedel" am nördlichen Einfallstor zur  Innenstadt mit weiten Freiflächen mit altem Baumbestand und gewachsenen Nachbarschaften. Es besteht eine gute Infrastruktur  wie Schulen, Dienstleistungen und Einzelhandel zur Versorgung des täglichen Bedarfs und eine optimale Verkehrsanbindung an ÖPNV (U-Bahn) und Autobahnen.

Die in Zeilen gebauten Blocks aus den frühen 50er Jahren weisen einen  Wohnungsbestand (14.211m²  in 11 Wohnblocks)  mit hohem Instandhaltungsbedarf auf. 300 WE verteilen sich auf überwiegend kleine Wohnungstypen mit 47 m² Durchschnittsgröße. Gleichzeitig besteht eine große Nachfrage nach qualitativ höherwertigem Wohnraum und größeren Einheiten.

  • Die umfassende energetische Nachrüstung der Gebäudehülle umfasst die
  • Die hochwertige Dämmung der Außenwände mit Wärmedämmverbundsystem.
  • Dämmung der Keller- und Dachgeschossdecken
  • Einbau neuer Fenster und Türen mit Wärmeschutzverglasung
  • Reduzierung der Wärmebrückenverluste, rechnerische Überprüfung der Wärmebrücken
  • Herstellen der Luftdichtigkeit des gesamten Gebäudes
  • Ausstattung jeder Wohnung mit einer kontrollierten Lüftungsanlage, in der Aufstockung mit Wärmerückgewinnung.
  • Durch Isolierung der gesamten Gebäudehülle rundum (KfW 60 im Bestand), mit dem Einbau einer kontrollierten Lüftung im Bestand; und die Ausführung der Aufstockung im 3-Liter- Standard (KfW 40)
  • und dem Einbau einer Lüftung mit Wärmerückgewinnung konnte der Heizwärmebedarf von durchschnittlich 300 kWh/m²/a auf 65 kWh/m²/a reduziert werden.
  • Die Energieversorgung über drei Heizstationen unter Einbeziehung thermischer Solarenergie. Die Kollektoren wurden auf den nach Süden ausgerichteten Pultdächern der Kopfbauten installiert.
  • Solarsiedlung NRW
Impressum • Copyright ARCHPLAN GmbH • Gildenstraße 2g • 48157 Münster • T. 0251 14180-0 F. 0251 14180-18
Folgen Sie uns auf Facebook